Einzigartiger „Budenzauber“ schafft Mehrwert für Ventana und Studierende

Business Breakfast auf der Stubengasse

In Zeiten des zunehmenden Online-Handels ist es mehr denn je erforderlich, sein Profil als stationärer Händler zu schärfen, meint Ventana-Geschäftsführer Josef Liesner. Beim Business Breakfast der Wirtschaftsförderung Münster GmbH (WFM) beschrieb der Chef des Einrichtungshauses an der Stubengasse die Aktion „Budenzauber“ mit Design-Studierenden als wegweisende Kooperation zur Steigerung der Attraktivität.

„Kooperationen zwischen Unternehmen und Hochschulen sind heutzutage gang und gäbe“, erklärte WFM-Geschäftsführer Dr. Thomas Robbers, „denn aus der partnerschaftlichen Verknüpfung zwischen Theorie und Praxis erwachsen Vorteile für alle Beteiligten.“ Das stelle die Zusammenarbeit von dem Handelsunternehmen Ventana und Studierenden der Münster School of Design der FH Münster unter der Leitung von Prof. Steffen Schulz unter Beweis.
Beim „Budenzauber“, der 2016 am Samstag vor dem ersten Advent zum fünften Mal bei Ventana stattfindet, verkaufen die innovativ-denkenden, ambitionierten Hochschüler ihre eigens in Kleinserien entworfenen und produzierten Exponate. „Die Studierenden erhalten den Bezug zur Realität, durchlaufen einen Prozess von der Ideenfindung bis hin zur Marktpräsentation und bekommen möglicherweise den Zugang zur Industrie.
Für Ventana lohnt sich der „Budenzauber“ in mehrerlei Hinsicht. Liesner: „Unsere Kunden loben uns dafür, dass wir angehenden Designern diese Bühne bieten. Die Kooperation ist ein wichtiges Instrument zum Ausdruck unseres sozialen Engagements und zur Kundenbindung.“ Die Aktion habe sich als Marke etabliert und stehe in fester Verbindung mit dem Namen Ventana. Sie stelle das Einrichtungshaus in der Öffentlichkeit in ein positives Licht.
Vor allem schlage sich die Gewinnung und Bindung von Kunden auch auf den Umsatz nieder. Liesner: „Wir erleben, dass Kunden beim ,Budenzauber`die Produkte der Studierenden nachfragen und auch bei uns einkaufen.“ Mit dem „Budenzauber“ erfolge ein guter Start in das Weihnachtsgeschäft, zumal viele Kunden auch im Laufe des Jahres wieder vorbeikämen.