Kontakt / Ansprechpartner
Wirtschaftsförderung Münster GmbH · Steinfurter Straße 60a · D-48149 Münster · Tel +49 (251) 68642-0

NRW Nano-Konferenz (online) zu aktuellen Innovationen in Materialien und Anwendungen – jetzt noch buchen!

Drei abwechslungsreiche Tage im Zeichen der Nanotechnologien, innovativen Materialien und deren Anwendungen verspricht die 9. NRW Nano-Konferenz einem internationalen Publikum im – Pandemie bedingten – Online-Format. Ausrichter des Branchentreffs, der ursprünglich 2020 zum wiederholten Mal nach 2016 in Münster stattfinden sollte, sind das NRW-Wirtschaftsministerium, das Cluster NMWP.NRW und die Wirtschaftsförderung Münster GmbH (WFM). Trotz der Verlegung ins Internet wird die am Nanotechnologie-Standort Münster vorhandene Kompetenz bzw. Expertise in zahlreichen Beiträgen zum Ausdruck kommen (s.u.).

Der interdisziplinäre Austausch gilt Anwendungsfeldern wie Ressourceneffizienz, nachhaltige Energiegewinnung und -speicherung, Mobilität, Elektronik sowie Gesundheit. Dabei handelt es sich nach Ansicht der Vertreter aus Wissenschaft und Forschung sowie Wirtschaft und Politik um die großen Herausforderungen der heutigen Zeit.

Ein bewährtes Kernelement der NRW-Nanokonferenz stellt das wissenschaftliche Programm dar. Der Plenarvortrag kommt von Prof. Dr. Ina Schieferdecker aus dem Bundesministerium für Bildung und Forschung. Keynote Speaker sind Professor Sir Konstantin S. Novoselov, Professor Karsten Seidl und Prof. Dr. Martin Winter. Von Interesse ist auch die Leistungsschau in den virtuellen Messehallen, für die die Aussteller mehr als 30 Aussteller gewonnen haben.

Neben zahlreichen Fachvorträgen in „klassischen“ Schwerpunktthemen wie zum Beispiel „Energieeffizienz“, „Elektronik“ und „Gesundheit/Medizin“ sind es auch die neuen Fachsessions „Quantentechnologie: Computing/Simulation/Sensorik/Kommunikation/Enabling Technologies“ und „Batterien: Materialien/Herstellung/Recycling“, die dem erweiterten inhaltlichen Spektrum der Veranstaltung Rechnung tragen.

In der Fachsession „Batterien“ unter dem Vorsitz von Dr. Tobias Placke (Institut MEET – Münster Electrochemical Energy Technology, Uni Münster) dürfte vor allem der Vortrag von Dr. Florian Degen mit Spannung erwartet werden. Unter dem Titel „Eine einzigartige Forschungsinitiative zur Stärkung Europas“ stellt der Vertreter vom Fraunhofer Institute for Production Technology IPT den aktuellen Stand und die künftige Ausrichtung des Leuchtturmprojekts „Forschungsfertigung Batteriezelle“ vor. Mit großem Interesse erwartet wird auch der Vortrag von Dr. Patrick Baumhof, Vertreter des Impfstoffherstellers CureVac AG.

Auch die Posterausstellung der Young Academics profitiert von der Digitalisierung. So sollen neben den Postersessions, in denen der wissenschaftliche Nachwuchs Poster in Video-Chats präsentiert, auch kurze Videos zu jedem Poster entstehen. Neben dem persönlichen Austausch sollen virtuelle Networking-Räume auch größeren Gruppen die Möglichkeit geben, sich spontan per Videochat auszutauschen. Die Begleitausstellung wird in virtuellen Messehallen stattfinden.

Keynote Speaker

Professor Sir Konstantin S. Novoselov ((Physik-Nobelpreis-Träger, Tan Chin Tuan Centennial Professor, National University of Singapore und Langworthy Professor of Physics and the Royal Society Research Professor, The University of Manchester)

Professor Karsten Seidl (Professor an der Universität Duisburg-Essen und Abteilungsleiter am Fraunhofer-Institut für Mikroelektronische Schaltungen und Systeme IMS)

Professor Martin Winter (Wissenschaftlicher Leiter des MEET – Münster Electrochemical Energy Technology und Direktor des Helmholtz Instituts Münster)

Die Beiträge aus Münster

Professor Martin Winter (Wissenschaftlicher Leiter des MEET – Münster Electrochemical Energy Technology und Direktor des Helmholtz Instituts Münster), Keynote

Dr. Florian Degen, Fraunhofer Institute for Production Technology IPT, Forschungsfertigung Batteriezelle (FFB), Fachsession: „Batterien: Materialien/Herstellung/Recycling“

Prof. Dr. André Gröschel, Universität Münster, Fachsession „Funktionale Oberflächen und Schichten/Maßgeschneiderte“

Dr. Klaus-Michael Weltring, Gesellschaft für Bioanalytik Münster e.V., Fachsession „Vorschriften, Sicherheit und gesellschaftliche Akzeptanz“

Prof. Dr. Wolfram Pernice, University of Münster, Fachsession „Elektronik/Optoelektronik/Information/Kommunikation/Neuronale Netze“

Dr. Nermin Seda Kehr, University of Münster, Fachsession „Gesundheit/Medizin/Medizintechnik/Diagnostische Analyse“

Dr. Anzhela Galstyan, University of Münster, Fachsession „Gesundheit/Medizin/Medizintechnik/Diagnostische Analyse“

Hier kommen Sie zum kompletten Programm und zu den Themenschwerpunkten.

Die Anmeldung zur Konferenz erfolgt auf der Webseite des Clusters NMWP.

Die reguläre Teilnahmegebühr beträgt bei Akkreditierung bis zum 15. April 75 Euro und für Studierende 35 Euro. Ein an der „Tageskasse“ gebuchtes Ticket gibt es zum Preis von 90 Euro.