Veranstaltungsspezialist bezieht im September Neubau am Kanal

Ende der Arbeiten an Amelsbürener Straße in Sicht

Das Ende der Baumaßnahme ist für Georg Reuber absehbar. Wenn der Geschäftsführer der Multi Media Marketing & Event GmbH den Firmensitz im September von Nienberge in den münsterischen Süden verlagert, dann ist ein dicker Brocken gestemmt. Die Identifizierung eines Standorts und die passgenaue Neubauplanung haben Zeit in Anspruch genommen. „Umso mehr freuen wir uns auf das neue Domizil an der Amelsbürener Straße. Es ist die optimale Lösung für unser Business“, erklärt der 57-jährige Veranstaltungsfachmann. Dem stimmt Dr. Thomas Robbers, Geschäftsführer der Wirtschaftsförderung Münster GmbH, zu. Sie hat den Unternehmer bei der Grundstückssuche begleitet und ihm die geeignete Liegenschaft veräußert.

Die Kombination aus Lagerhalle und Bürogebäude ist darauf ausgelegt, dass alle am Veranstaltungsmanagement beteiligten Bereiche reibungslos ineinandergreifen. „Das Konzept eines Event-Centers garantiert die komplette Planung aus einer Hand.“ Das inhabergeführte Unternehmen ist seit mehr als 20 Jahren auf Dienstleistungen rund um Events spezialisiert. Das Kerngeschäft ist die multimediale Veranstaltungstechnik in Verbindung mit einer angegliederten Agentur, die individuelle Formate entwirft. „Die Zeit für eine eigene Immobilie mit Wachstumsperspektive war reif“, sagt Reuber. Die eigene Licht-, Ton-, Video- und Bühnentechnik, „für die ich nach einer langfristigen Lager- und Logistiklösung gesucht habe“, kommt zum Beispiel auf Tagungen, in Messehallen, auf Festivals und Konzerten zum Einsatz. Zirka 8.000 Artikel finden in einer acht Meter hohen Halle Platz. Der kontinuierlich gewachsene Kreativsektor zieht in das moderne Bürogebäude mit Blickrichtung Dortmund-Ems-Kanal ein.
Nicht nur in Münster, sondern auch überregional gehört das Unternehmen zu den großen Eventdienstleistern. In dem bundesweit harten Geschäft behauptet sich die Multi Media Marketing & Event GmbH mit insgesamt vier Standorten und reichlich Erfahrung sehr gut. „Wir arbeiten deutschlandweit für große Unternehmen, Veranstalter und Agenturen. Mit Aufträgen der Bundesregierung und namhafter Firmen haben wir an allen vier Firmensitzen Münster, München, Berlin und Vechta gut zu tun.“ Darüber hinaus hat Reuber auch Frankfurt und Stuttgart als Standorte im Visier, „aber nicht in den nächsten zwei oder drei Jahren. Ich will mich nicht verzetteln und mein Geschäft aus den Augen verlieren.“
Das Team besteht aus 16 festangestellten Mitarbeitern in der Verwaltung, im Kreativsektor und im Bereich Veranstaltungstechnik. Darüber hinaus arbeitet der Unternehmer branchenüblich mit professionellen, spezialisierten Freiberuflern zusammen. Tatkräftig unterstützt wird das Familienunternehmen durch Claudia Reuber, die als Diplom-Kauffrau für die Finanzen, das Personalwesen und das Marketing zuständig ist, während Sohn Fabian dem Vater nacheifert. Durch seine Ausbildung zur Fachkraft für Veranstaltungstechnik ist der 27-Jährige vor zirka zehn Jahren in das Unternehmen eingestiegen und macht gerade den Meister. Im August startet die 17-jährige Tochter Jolina im elterlichen Betrieb die Ausbildung zur Veranstaltungskauffrau.
„Sie zeigen großes Interesse“, sagt Reuber und spricht von einem Generationenprojekt. „Ihre Motivation und ihr Engagement haben mich in der Entwicklung des künftigen Firmensitzes bestärkt. Mit einer guten Nachfolgeregelung geht das Geschäft mittelfristig in ihre Hände über.“