Mehr als 40 Seminare und Workshops bereiten auf die Gründung vor

Programm zur Gründungswoche veröffentlicht

Bei einer Existenzgründung handelt es sich um einen nüchternen und strukturierten Prozess. Der Weg in die Selbstständigkeit, das heißt die Eröffnung eines eigenen Unternehmens, will schließlich gut vorbereitet sein, betont das Netzwerk münster gründet! Daher hat es auch das diesjährige Programm der münsterischen Existenzgründungswoche, die vom 11. bis 15. November 2019 stattfindet, wieder mit mehr als 40 Seminaren und Workshops bestückt. Hier werden Fragen zur fachlichen Qualifikation sowie zur gründlichen Markt- und Standortplanung geklärt. Des Weiteren eignen sich die Teilnehmer fundiertes Wissen zur Kapitalbedarfsdeckung bzw. Unternehmensfinanzierung, zur Umsatz- und Rentabilitätsvorschau sowie zu den Themenkomplexen Steuern und Versicherungen an. Die Anmeldung erfolgt seit diesem Jahr ausschließlich online über die Webseite www.muenster-gruendet.de.

Die fünftägige Aktion richtet sich an alle Menschen, die sich mit der beruflichen Selbstständigkeit befassen. Sie will für unternehmerisches Denken und Handeln begeistern, Kompetenzen fördern sowie den Austausch von Ideen und Erfahrungen antreiben.

„Es gibt Personen, die gründen wollen, aber noch keine Geschäftsidee haben. Umgekehrt erleben wir auch in der Planung weit fortgeschrittene Teilnehmer, die ihr skalierbares Geschäftsmodell samt Businessplan und Finanzierungskonzept aus der Tasche ziehen“, spricht Elisabeth Remmersmann von der Wirtschaftsförderung Münster GmbH aus Erfahrung. Sie organisiert das alljährliche Event federführend und betont: „Die Verwirklichung einer Geschäftsidee in traditionellen Branchen wie auch auf zukunftsweisenden Geschäftsfeldern bietet Gründern jeden Alters vielfältige Perspektiven, wirtschaftliche Chancen und die Erfüllung durch unternehmerische Freiheit.“

Das wird die Selfmade-Sozialunternehmerin Sina Trinkwalder, die zum Auftakt der Gründungswoche spricht, bestätigen können. Ein schlechter Schulabschluss und zwei abgebrochene Studiengänge führten sie zunächst als Werbetreibende in die Selbstständigkeit. Nach gut zehn Jahren und großer Unzufriedenheit startete sie mit mehreren Sozialunternehmen durch. Trinkwalder beschäftigt ausschließlich Menschen ohne Chance auf dem ersten Arbeitsmarkt. Dafür hat sie bereits zahlreiche Preise erhalten. Neben der Auftaktveranstaltung runden die Startup-Night, ein Speed-Dating-Abend und das Finale in der Trafostation das Programm ab.

.....................................................................................................................................................
Programm der Gründungswoche und Anmeldemöglichkeit bei münster gründet! Auf Facebook (münster-gründet) werden die Veranstaltungen nach und nach angekündigt.
.....................................................................................................................................................