Kontakt / Ansprechpartner Wirtschaftsförderung Münster GmbH · Steinfurter Straße 60a · D-48149 Münster · Tel +49 (251) 68642-0 Linkedin

Gründungswoche: Veränderung ist Chance für Selbstständigkeit

Programm (9.-13.11.) veröffentlicht

Der Weg in die Selbstständigkeit stellt Gründungsinteressierte vor eine Herausforderung. Bei der Umsetzung einer Geschäftsidee gilt es, sowohl Fragen zu den Marktbedingungen und der eigenen fachlichen Qualifikation als auch zu finanziellen, steuerlichen und versicherungstechnischen Belangen zu klären. Je fundierter das Wissen, desto eher stellt sich der wirtschaftliche Erfolg mit einer innovativen Dienstleistung oder einem neuartigen Produkt ein. Die Informationen für eine gründliche Vorbereitung erhalten Menschen mit unternehmerischen Ambitionen in 50 Seminaren, Workshops und Veranstaltungen der Existenzgründungswoche. Sie wird vom 9. bis 13. November 2020 teils in Präsenzform und teils per Online-Übertragung durchgeführt. Das gesamte Programm steht Interessierten ab sofort auf der Webseite von münster gründet! zur Verfügung. Die frühzeitige Anmeldung ausschließlich über diese Plattform wird aufgrund der begrenzten Platzangebote empfohlen.

„Die Pandemie sollte uns an der Fortsetzung dieses in der Region einmaligen Angebots nicht hindern“, erklärt Gründungsberaterin Elisabeth Remmersmann von der Wirtschaftsförderung Münster GmbH. Sie organisiert die Gründungswoche im Netzwerk münster gründet! federführend und hebt den Stellenwert für Gründerinnen und Gründer sowie Jungunternehmerinnen und -unternehmer hervor. „Die Referentinnen und Referenten wollen für unternehmerisches Denken und Handeln begeistern, Kompetenzen fördern sowie den Austausch von Ideen und Erfahrungen vorantreiben. Die Teilnehmer erhalten zahlreiche Impulse für das Business.“

Adressiert werden Personen in allen Gründungsstadien. Die Spannweite der Interessierten reicht von jenen ohne konkretisierte Geschäftsidee bis hin zu Durchstartern mit einem vorzeigbaren, skalierbaren Geschäftsmodell samt Businessplan und Finanzierungskonzept. Auch Jungunternehmer, die ihr Wissen auf dem einen oder anderen Gebiet auffrischen wollen, sind zur Teilnahme aufgerufen. Einige besuchen die Gründungswoche wegen der guten Informationen und Netzwerkkontakte schon seit Jahren. „Das hat zuweilen einen familiären Charakter“, sagt Remmersmann. „Man trifft sich, man kennt sich und tauscht sich zu den neuesten Entwicklungen aus. Daraus erwachsen zum Teil auch neue, gemeinsame Projekte und Kooperationen.“

Die Stärkung der wirtschaftlichen Kraft durch die Erschließung neuer Potenziale steht auch im Mittelpunkt der Auftaktveranstaltung. „Nichts ist so beständig wie der Wandel. Veränderung als Chance“, lautet der Titel des Vortrags von Katrin Röntgen. Ist Krisenzeit die richtige Zeit zum Gründen? Anhand des Kreativtools „Held*innenreise“ erzählt sie das Abenteuer der Gründung und der Chancen des Wandels neu. Die Grundlage bilden Berufs- und Leitungserfahrungen in Branchenkrisen und Change-Prozessen einschließlich eigener Coaching-Reflexionen. Im Anschluss berichten junge Unternehmerinnen und Unternehmer der Firmen Tretty, Happy Teabar, Sales2B und Piselotten über ihre konstruktiven Herangehensweisen bei sich verändernden Rahmenbedingungen.

Zur Info: münster gründet!
Die Initiative unterstützt Existenzgründungen in Münster mit qualifizierten Informationsangeboten, kompetenten Beratern, innovativen Projekten und Konzepten. Angebunden sind folgende Akteure: Agentur für Arbeit Ahlen-Münster, BerufsWege, Digital Hub münsterLAND, Euregio Start-up-Center „REACH“, FH Münster, Finanzverwaltung NRW, Handwerkskammer Münster, IHK Nord Westfalen, Jobcenter der Stadt Münster, NRW.BANK, Sparkasse Münsterland Ost, Technologieförderung Münster GmbH, Vereinigte Volksbank Münster, Volkshochschule Münster, Wirtschaftsförderung Münster GmbH

Programm der Gründungswoche und Anmeldemöglichkeit bei münster gründet!. Auf Facebook (münster-gründet) werden die Veranstaltungen nach und nach angekündigt.