„Wir machen Bewerbungen so einfach wie möglich“

„Fokus Handel“ der Wirtschaftsförderung Münster GmbH

Die richtigen Mitarbeiter im Handel finden und gewinnen – aber wie? Eine Antwort darauf gaben Ralf Schillmüller, Personalentwicklungsleiter von Ernsting`s family, und Thomas Hans, Geschäftsführer der Agentur Husare, bei „Fokus Handel“ der Wirtschafts¬förderung Münster GmbH (WFM).

In der Handelsbranche machen sich mögliche Kandidaten rar. „Es zeigt sich, dass der Handel immer noch ein Imageproblem hat und als attraktiver Arbeitgeber häufig unterschätzt wird“, erklärte WFM-Beraterin Dr. Christina Willerding. Daher geht das Bekleidungs¬unternehmen Ernsting`s family mit der Zentrale in Coesfeld-Lette die unterschiedlichsten Wege. Annoncen, Audio-Werbesports in Filialen, Bewerber-Formulare an den Kassen und Jobportale – bei der Ansprache potenzieller Mitarbeiter lässt es so gut wie keinen Kanal zur Streuung der Stellenangebote ungenutzt. „Wir setzen die Schwelle sehr niedrig und machen die Bewerbung so einfach wie möglich. Und wenn einer nur ein Butterbrotpapier bei uns abgibt, dann bekommt er eine Antwort“, erklärte Schillmüller. Bei der Mitarbeitergewinnung hat vor allem die Bedeutung der Sozialen Medien gewonnen. „Empfohlen zu werden ist das A und O. Das wird immer mehr kommen“, ist er überzeugt. Daher startet das Unternehmen auch mit der Aktion „Mitarbeiter werben Mitarbeiter.“
Ernsting`s family prüft jede Bewerbung und antwortet schnell, betont Schillmüller trotz der zirka 48.000 Eingänge im Jahr 2015. Zügiges Feedback sei eine Frage des Respekts und der Wertschätzung. Und komme es zu einer Einstellung, dann würde der Einstieg leicht gemacht: Mitarbeiter einbeziehen und Transparenz schaffen, lautet die Devise zur Bindung der Beschäftigten. Das ist angesichts der Herausforderungen, die im Zusammenhang mit Veränderungen des Unternehmens stehen, wichtig. Ein Beispiel: „Es ist eine Kraftanstrengung, Mitarbeiter beim Thema Digitalisierung mitzunehmen.“
Für Marketing-Fachmann Thomas Hans ist der Erfolg bei der Mitarbeitersuche im Wesentlichen von der Markenbildung des Unternehmens abhängig. „Positionieren Sie sich im Werbegewitter ganz klar als Marke.“ Helfen kann dabei die Ausprägung von Alleinstellungsmerkmalen. „Differenzieren Sie, wofür Ihr Unternehmen steht und wofür nicht.“ Und: Das Selbstbild müsse sich mit dem Fremdbild decken, damit das Unternehmen gegenüber Mitarbeitern glaubhaft ist. „Sagen Sie den Mitarbeitern, was Sie von ihnen erwarten. Nehmen Sie den Stress und Angst, werden Sie zum ,Feel-Good-Manager´.“ Damit die Atmosphäre stimmt.