Mut zum Gründen: Neue Produkte und Dienstleistungen sind gefragt!

Existenzgründungswoche: Progrann steht / BVB-Marketingdirektor zum Auftakt

Der Wirtschaftsstandort Münster ist seit Jahren sehr erfolgreich – mit einer guten Perspektive für junge Unternehmen. Das Rüstzeug für die berufliche Selbstständigkeit vermittelt die Existenzgründungswoche vom 14. bis 18. November 2016 mit zirka 40 Workshops, Veranstaltungen und Seminaren. Eine komplette Veranstaltungsübersicht liefert das Programmheft von „münster gründet!“, dem Expertennetzwerk für alle Fragen rund um Gründungsthemen. Die Auftaktveranstaltung wird Carsten Cramer, Marketing-Direktor des Fußball-Bundesligisten Borussia Dortmund, mit einem Vortrag über Markenbildung eröffnen.

„In einer kontinuierlich wachsenden Stadt wie Münster steigt generell die Nachfrage. Davon profitieren Gründer in traditionellen Branchen sowie kreative Köpfe auf innovativen Geschäftsfeldern“, wirbt Dr. Thomas Robbers, Geschäftsführer der Wirtschaftsförderung Münster GmbH (WFM), für die berufliche Selbstständigkeit. Die Verwirklichung einer eigenen Geschäftsidee biete Menschen jeden Alters vielfältige Perspektiven, wirtschaftliche Chancen und Erfüllung durch unternehmerische Freiheit. Aber: „Der erfolgreiche Aufbau der eigenen Firma will auch gelernt sein“.

........................................................................................................................................
Download Programmheft zur Gründungswoche
........................................................................................................................................

Bei der Gründungswoche geht es die um fachliche Qualifikation, Markt- und Standortplanung, Kapitalbedarfsplanung und Finanzierungshilfen, Umsatz- und Rentabilitätsvorschau sowie Steuern und Versicherungen. Darüber hinaus unterstützen die bei „münster gründet!“ organisierten Berater die Teilnehmer bei individuellen Fragen. „Grundsätzlich ist Gründern zu empfehlen, dass sie ihre Planungen frühzeitig und bedarfsorientiert angehen, ausreichend Startkapital zur Verfügung haben und die Markt- bzw. Branchengegebenheiten kennen.“ Gespräche mit Gleichgesinnten, wie sie ihr Gründungsvorhaben angehen, können ebenfalls hilfreich sein. Robbers: „Der Wirtschaftsstandort Münster benötigt kreative, innovative Unternehmen, weil neue, unverbrauchte Produkte und Dienstleistungen gefragt sind.“

Das Programmheft ist auf www.muenster-gruendet.de und in gedruckter Version erhältlich. Auch auf Facebook (münster-gründet) werden die Veranstaltungen angekündigt.