Pressemeldungen

Kisten gepackt: münster analytical solutions wegen Wachstum im Umzugsstress

mas verlässt Technologiehof in Richtung Technologiepark

Überall Umzugskisten, Werkzeugkoffer und Geräte auf Rollwagen – von den Laboren der münster analytical solutions gmbh (mas) im Technologiehof Münster ist nicht mehr viel übrig. „Alles muss raus, damit wir in unserem neuen Firmengebäude im Technologiepark zügig weiterarbeiten können“, sagt mas-Geschäftsführer Franz Jöne im Umzugsmodus. Zwölf Jahre lang ist das Unternehmen an der Mendelstraße vom Vier-Mann-Start-up zu einem erfolgreichen Hightech-Betrieb mit 25 Mitarbeitern gewachsen. Ab März soll der Standortwechsel an die Wilhelm-Schickard-Straße den gestiegenen Anforderungen an ein bedarfsgerechtes Büro- und Laborgebäude Rechnung tragen.

mehr lesen

Oberbürgermeister würdigt Compo-Wachstumspläne

Oberbürgermeister Lewe besucht leistungsstarke Traditionsfirma

„Unternehmen wie Compo, die auf einem hohen Niveau forschen, entwickeln und produzieren, sind für den Wirtschaftsstandort Münster eine Bereicherung.“ Mit diesen Worten würdigte Münsters Oberbürgermeister Markus Lewe die ehrgeizigen Wachstumspläne der deutsch-chinesischen Firmenspitze, die 2016 mit Stephan Engster und Fan Zhang neu besetzt wurde. „Sie nehmen bei Compo die richtigen Weichenstellungen vor und stärken Münster als Zentrum ihrer internationalen Expansionsstrategie“, führte der Oberbürgermeister aus und bot die städtische Unterstützung an. Er wurde von Dr. Thomas Robbers, Geschäftsführer der Wirtschaftsförderung Münster GmbH (WFM), begleitet.

mehr lesen

Umzug vom Hinterhof an eine gut sichtbare Gewerbegebietslage

Fa. Matschke baut im Hansa-BusinessPark 2 bei Amelsbüren

Die Situation im Hinterhof an der Hammer Straße war nicht länger tragbar: Nach reiflicher Überlegung hat sich Ralf Matschke, Geschäftsführer des gleichnamigen Betriebs für Sanitär- und Heizungstechnik, deshalb für einen Neubau im Hansa-BusinessPark 2 entschieden. „Eine bessere Sichtbarkeit, ein repräsentativerer Firmensitz und schlichtweg mehr Platz“, lauten seine Argumente für den Standort im Gewerbegebiet der Wirtschaftsförderung Münster GmbH bei Amelsbüren.

mehr lesen

„Schule – und dann?" zeigt vielseitige Ausbildungsmöglichkeiten auf

15 Unternehmen zeigen Jugendlichen Berufe/ab Klasse 8

Zierblumen pflanzen, Metall bearbeiten und den Weg der Steuererklärung verfolgen. Oder bei der Herstellung von Tabletten dabei sein und das Frisieren lernen: Bei „Schule – und dann?“ (6. bis 29. März 2017) bieten 15 Unternehmen wieder einen vielseitigen Blick hinter die Kulissen. Die Aktion der Wirtschaftsförderung Münster GmbH (WFM), bei der Personalverantwortliche und Auszubildende Berufsfelder vorstellen, richtet sich an Jugendliche ab der 8. Klasse. Sowohl Haupt-, Real- und Gesamtschüler als auch Berufskollegbesucher und Gymnasiasten sollen das breite Ausbildungsspektrum der hiesigen Wirtschaft kennen lernen. Anmeldungen sind ab sofort möglich: www.schule-und-dann.info.

mehr lesen

WFM erzielt erneut Spitzenwert bei Vermittlungen

Jahresbilanz 2016 der Wirtschaftsförderung Münster GmbH

Die Wirtschaftsförderung Münster GmbH (WFM) hat bei der Immobilienvermittlung im Jahr 2016 einen neuen Bestwert erzielt. Die Bilanz führt insgesamt 82 Unternehmen auf, die mit Unterstützung der WFM neue Räumlichkeiten fanden. Darüber hinaus bewegte sich das Grundstücksgeschäft mit 16 Verkäufen auf einem mittlerem Niveau. „Die hohe Dynamik spricht für die Leistungsfähigkeit unserer Wirtschaft“, zollte WFM-Geschäftsführer Dr. Thomas Robbers den hiesigen Unternehmen Respekt. Hoch zufrieden zeigte er sich in diesem Kontext mit den 1.811 neu geschaffenen oder gesicherten Arbeitsplätzen, die aus dem Immobiliengeschäft und Projektbegleitungen resultieren. Das zweitbeste, jemals erzielte Ergebnis lag deutlich über dem Zehn-Jahres-Durchschnitt von 1.257 Stellen.

mehr lesen
Seite 1 von 28  >>


Haben Sie als Medienvertreter Fragen zur Wirtschaftsförderung Münster GmbH, zum Wirtschaftsstandort Münster oder zu speziellen Themen? Dann sprechen Sie uns gerne an.