Pressemeldungen

Grundvoraussetzung für den Aufbau der Batterieforschungsfabrik ist geschaffen

Im Hansa-BusinessPark ist das Grundstück für die FFB verkauft

Der nächste Meilenstein auf dem Weg zur Realisierung der „Forschungsfertigung Batteriezelle“ (FFB) in Münster ist erreicht: Am Mittwoch hat die Wirtschaftsförderung Münster GmbH (WFM) dem Land NRW das 40.000 Quadratmeter große Grundstück im Hansa-BusinessPark verkauft. Hier soll im Jahr 2022 die bundesweit einzigartige Batterieforschungsfabrik in Betrieb gehen. Die FFB wird als Teilinstitut des Fraunhofer-Instituts für Produktionstechnologie IPT in enger Kooperation mit dem MEET Batterieforschungszentrum der Universität Münster und dem Lehrstuhl Production Engineering of E-Mobility Components an der RWTH Aachen aufgebaut.

mehr lesen

„Ihre Arbeit für die Forschungsfertigung Batteriezelle fällt auf fruchbaren Boden“

Offizielle Begrüßung der Batterieforscher in Münster

Münsters Oberbürgermeister Markus Lewe hat am Freitagnachmittag die für den Aufbau der „Forschungsfertigung Batteriezelle“ (FFB) verantwortlichen Akteure in der Stadt offiziell begrüßt. Die Vertreter der Fraunhofer-Gesellschaft und des Batterieforschungs¬zentrums MEET der Universität, der Wirtschaftsförderung Münster GmbH (WFM) und des NRW-Wirtschaftsministeriums folgten zunächst der Einladung in den Friedenssaal im historischen Rathaus. Beim anschließenden Austausch brachte das Stadtoberhaupt dann seine große Freude über die Ansiedlung dieser für Deutschland einzigartigen Einrichtung zum Ausdruck. Sie wird vom Bund mit 500 Millionen Euro und vom Land mit 200 Millionen Euro gefördert.

mehr lesen

Münster empfängt 600 Nano-Experten

NRW Nano-Konferenz 2020 zum zweiten Mal in Münster

In diesem Jahr richten sich wieder alle Blicke der internationalen Nanotechnologie-Szene auf Münster. Nach dem Beschluss des NRW-Wirtschaftsministeriums wird die Westfalenmetropole am 29. und 30. Oktober erneut Schauplatz der inzwischen 9. NRW Nano-Konferenz. Die wichtigste Veranstaltung in Deutschland auf diesem Zukunftsfeld ist nach 2016 zum zweiten Mal zu Gast in Münster. Der interdisziplinäre Austausch zu Trends und innovativen Materialien mit zirka 600 Teilnehmern gilt Anwendungsgebieten wie Ressourceneffizienz, nachhaltige Energiegewinnung und -speicherung, Mobilität, Elektronik sowie Gesundheit. Es handelt sich hierbei um die großen Herausforderungen unserer Zeit.

mehr lesen

„Menschen mit Behinderung können zur Lösung des Personalmangels beitragen“

Business Breakfast beim DRK Tagungshotel Dunant

Inklusionsunternehmen leisten einen wichtigen Beitrag für die Teilhabe von Menschen mit Behinderung am Arbeitsleben. Beim Business Breakfast der Wirtschaftsförderung Münster GmbH (WFM) berichtete Gerd Diesel, Vorstand des DRK-Landesverbands Westfalen-Lippe und Geschäftsführer des DRK-Tagungshotels Dunant, über die großen Chancen für den eigenen Betrieb. WFM-Geschäftsführer Dr. Thomas Robbers ermutigte die zirka 80 Gäste, das Potenzial von Menschen mit Behinderung auch für ihre Unternehmen zu erkennen.

mehr lesen
Seite 1 von 49  >>

Haben Sie als Medienvertreter Fragen zur Wirtschaftsförderung Münster GmbH, zum Wirtschaftsstandort Münster oder zu speziellen Themen? Dann sprechen Sie uns gerne an.

Martin Rühle
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit

Telefon: +49 (251) 68642-80
Telefax: +49 (251) 68642-19
ruehle@wfm-muenster.de